DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Web 2.0 und Bildung

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
In den letzten Jahren wurden die sogenannten Web 2.0 Anwendungen immer populärer. Auch für den Bereich der Bildung wird das Potential dieser Anwendungen erkannt und genutzt. Diese Zusammenstellung von Internetquellen beinhaltet zahlreiche Links zu weiteren Sammlungen, praktischen Anwendungen und Aufsätzen, welche die Einsatzmöglichkeiten von Web 2.0 in der Bildung aufzeigen.

Allgemeines zu Web 2.0




Was ist Web 2.0?

http://www.oreilly.de/artikel/web20_trans.html

In diesem aus dem Englischen übersetzten Grundlagentext von Tim O`Reilly werden Prinzipien herausgearbeitet und wichtige Features des Web 2.0 erläutert. Jedes der im Text genannten Beispiele zeigt reale Implementierungen von einem oder mehreren dieser Prinzipien auf. 

Social Media Blog: Glossar zu Web 2.0

http://braininjection.wordpress.com/web-20-glossar/

“Social Media Blog´´ ist ein Blog aus dem Internetmarketingbereich. Das zum Blog gehörende Glossar zu Web 2.0 behandelt die wichtigsten Begriffe in diesem Feld wie z.B. Blogging, Collaborative Tagging oder Mashup etc. 

Web 2.0 im Bildungskontext




Elementarbildung




Schule




Erwachsenenbildung




Soziale Medien und Web 2.0 - Möglichkeiten für die Erwachsenenbildung

http://www.diezeitschrift.de/22013/medienpaedagogik-01.pdf

Michael Kerres und Annabell Preußler beschäftigen sich in vorliegendem Artikel mit Fragen wie: Welche Entwicklung verbirgt sich hinter dem Begriff Web 2.0? Welche Chancen und Risiken hält das Web 2.0 für die organisierte Erwachsenenbildung bereit? Der Beitrag ist im Heft II/2013 der Zeitschrift DIE-Zeitschrift für Erwachsenenbildung erschienen und wurde auch im Internet [...] 

Hochschulbildung




Projekte




Onlinetexte




  nach oben

schmidty@dipf.de

 

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen