DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Sachsen - Medieninitiativen

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Medienoffensive Schule -MEDIOS-

Die „Medienoffensive Schule“ verfolgt das Ziel, im Rahmen einer allgemeinen Verstärkung medienpädagogischer Arbeit an den sächsischen Schulen die Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien im Fachunterricht aller Schularten zu intensivieren. Als Voraussetzung dafür soll die technische Ausstattung modernisiert und erweitert, die Entwicklung didaktischer Konzepte für den Einsatz neuer Medien im Unterricht und neue Formen der Lehrerfortbildung initiiert und begleitet werden.
Konkrete Ziele des Programms sind die Absicherung und Erweiterung des Informatikunterrichts an den Schulen, die fachspezifische oder fächerübergreifende Integration neuer Medien in den Unterricht, die Integration neuer Medien in schulische Freizeitangebote, die Modernisierung der Ausbildung an berufsbildenden Schulen, die schulartenspezifische Entwicklung und Erprobung pädagogischer Konzepte für den Einsatz von neuen Medien an Schulen, die Schaffung von pädagogischen Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Schulen sowie die zukunftsorientierte Vernetzung der Schulen über das Internet.

Die finanzielle Förderung erfolgt für die drei Komponenten des Programms:

1. Förderung der Ausstattung der Schulen mit IuKT
Das Kultusministerium unterstützt mit dem Förderprogramm die Schulträger bei der Wahrnehmung ihrer gesetzlichen Ausstattungsverpflichtung. Damit sollen die Schulträger angeregt werden, ihre Schulen und die Medienstellen mit moderner Computertechnik auszustatten.
Die Grundlage des Förderprogramms bilden finanzielle Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Es erfolgt eine Förderung der zuwendungsfähigen Gesamtkosten der Maßnahmen mit 75%. Die restlichen 25% tragen die Schulträger als Kofinanzierung. Eine besondere Förderung der berufsbildenden Schulen mit finanziellen Mitteln des Bundes aus den UMTS-Zinsersparnissen ist in das Gesamtprogramm integriert.

2. Förderung medienpädagogischer Innovationen
Im Rahmen des Programms „Medienpädagogische Innovationen“ wird die konzeptionelle Planung und Durchführung von Unterrichtsprojekten und Projekten der außerunterrichtlichen Arbeit zur verstärkten fächerübergreifenden Arbeit mit Medien gefördert. Als ein Schwerpunkt der Projekte wird dabei die systematische Ausweitung softwareunterstützter Computerarbeit angesehen. Die Projekte werden im Allgemeinen zu 75% aus Landesmitteln gefördert.

3. Lehrerfortbildung
Die Ausweitung der Lehrerfortbildung ist eine Voraussetzung für Fortschritte bei der Integration der neuen Medien in den Lehr- und Lernprozess. Dazu werden neue Konzepte erprobt und in die Praxis eingeführt. Daneben werden auch Angebote der Wirtschaft genutzt (z. B. Intel-Fortbildungsprogramm).

  nach oben

christina.koenig@fwu.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen