Suche

Sprachwechsel zur englischen Seite Eduserver
Erweiterte Suche

Inhalt

Mobilität und Ausbildung

Im Rahmen des Projektes der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz können Auszubildende der Region Oberrhein ein Berufspraktikum im grenznahen Ausland absolvieren sowie Ausbilder Weiterbildungsseminare besuchen.

Europass eröffnet die Möglichkeit, berufliche Qualifikationen und Kompetenzen in einem europaweit vereinheitlichten Format darzustellen. Europass besteht aus fünf Dokumenten: Europass curriculum vitae (CV), Europass Language Passport, Europass Certificate Supplement, Europass Diploma Supplement and Europass Mobility. Funktion und Verfügbarkeit der einzelnen Dokumente [...]

Ohne Demokratie kann es kein freies und friedliches Leben geben. Auf dieser Website des Bundesinnenministeriums geht es um Demokratie, wie sie im Alltag funktioniert und welche Chancen sie bietet. Mit Hinweisen zum Weiterdenken, Texten und Materialien für den Unterricht, Forum und vielen Links.

Zusätzlich zum Thema deutsch-französischen Jugendaustausch informiert das Portal auch über Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten in Frankreich.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ führt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bilaterale Programme in der Berufsbildung durch.

Mit ihrem Förderprogramm „Mehr Chancen durch grenzüberschreitende Mobilität in der beruflichen Bildung “ unterstützt die Robert Bosch Stiftung ausgewählte Initiativen und Projekte, die Impulse für die grenzüberschreitende Mobilität in der Berufsbildung in Europa setzen und eine Wirkung auf breiter Ebene entfalten, welche über die Wirkung auf die unmittelbar [...]

Vorgestellt werden bilaterale Austauschprogramme des BMBF für Auszubildende, für verschiedene, überwiegend europäische Länder

Vergleichende Studie der CEDEFOP (2007) zum Erwerb von Kompetenzen in der beruflichen Bildung und ihrer Messung, Bewertung und Anerkennung. Damit verbunden ist die Thematik der Professionalisirung von Ausbildungskräften in der Erwachsenenbildung: die Studie schließt ab mit Botschaften an politische Entscheidungsträger und Träger der beruflichen Bildung.

und Anerkennung beruflicher Qualifikationen


"In Österreich bildet die Systematik der "Bildungsebenen" (Lehre, Fachschule, Höhere Schule, Akademie, Hochschule) einen impliziten Qualifikationsrahmen, der auch durch betriebliche Einstufungen institutionell verankert ist. Dieser implizite Qualifikationsrahmen konnte vor allem deshalb Akzeptanz finden, weil es Segmente des Beschäftigungssystems gibt, in denen er [...]

Das parlamentarische Partnerschaftsprogramm PPP bietet Auszubildenden und jungen Berufstätigen die Chance, ein Jahr in den USA zu verbringen und erste Studien- und Arbeitserfahrungen zu sammeln. Mitglieder des Deutschen Bundestages übernehmen die Patenschaft für jeweils einen Teilnehmenden.

Die nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung ist die Einrichtung zur Durchführung von europäischen Bildungsprogrammen und bietet ein Informationssystem in dem allgemeine Projektinformationen, Projekte, Projektergebnissen, Hilfe bei der Partnersuche, Ansprechpartner und aktuelle Meldungen recherchierbar sind. Informiert wird u.a. über das EU-Bildungsprogramm [...]

Vereinigtes Königreich; England; Wales; Nordirland
Die nationale Datenbank akkreditierter Qualifikationen enthält Details zu den beruflichen Qualifikationen, die von den zuständigen Regulierungsbehörden in England, Wales und Nordirland akkreditiert wurden. Es kann sowohl nach aktuellen als auch nach ausgelaufenen Akkreditierungen [...]

Die FEDA German Business School ehemals Asociación Hispano-Alemana de Enseñanzas Técnicas (ASET) ist ein staatlich anerkanntes deutsches Berufsbildungszentrum, das im Jahre 1981 von in Spanien ansässigen deutschen Unternehmen mit dem Ziel gegründet wurde, eine zweisprachige und bikulturelle kaufmännische Ausbildung nach dem deutschen dualen System anzubieten. Seit über [...]

Europass eröffnet die Möglichkeit, berufliche Qualifikationen und Kompetenzen in einem europaweit vereinheitlichten Format darzustellen. Europass besteht aus fünf Dokumenten: Europass curriculum vitae (CV), Europass Language Passport, Europass Certificate Supplement, Europass Diploma Supplement and Europass Mobility. Funktion und Verfügbarkeit der einzelnen Dokumente [...]

Der europass öffnet Türen zum Lernen und Arbeiten in Europa. Mit seinen unterschiedlichen Bausteinen bietet er ein geeignetes Instrumentarium, um im In- und Ausland gemachte Erfahrungen zu dokumentieren und darzustellen. Dabei vermittelt er ein umfassendes Gesamtbild der Qualifikationen und Kompetenzen einzelner Personen und erleichtert die Vergleichbarkeit im europäischen [...]

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat in Zusammenarbeit mit dem ZDH eine Broschüre zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen im Handwerk auf Grundlage der neuen EU/EWR-Handwerk-Verordnung erarbeitet. (Stand: Juli 2016)

Informationsblatt der Kultusministerkonferenz KMK Anerkennung von ausländischen Hochschulqualifikationen in Deutschland. (April 2012)

Internationales; Albanien; Andorra; Armenien; Australien; Österreich; Aserbaidschan; Belarus; Belgien; Bosnien-Herzegowina; Bulgarien; Kanada; Kroatien; Zypern; Tschechische Republik; Dänemark; Estland; Finnland; Frankreich; Mazedonien, Ehemalige jugoslawische Republik; Georgien; Deutschland; Griechenland; Vatikanstadt; Ungarn; Island; Irland; Israel; Italien; [...]

Das Portal informiert über die Möglichkeiten eines Arbeitsaufenthaltes im Ausland. Folgende Funktionen unterstützen die Vorbereitung eines Auslandseinsatzes: Erfahrungsberichte von Expatriates anderer Unternehmen, Recherche von kompetenten Ansprechpartnern (Ratgebern)und von Anbietern von Vorbereitungskursen, Aufbau von Netzwerken, allgemeine Landesinformationen und [...]

Das Netz der Europäischen Arbeitsverwaltungen (EURES) zielt darauf ab, die Freizügigkeit von Arbeitnehmern in den 17 Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums zu erleichtern. Zu den Partnern im Netz gehören die öffentlichen Arbeitsverwaltungen, Gewerkschaften und Arbeitgeberorganisationen. Die Partnerschaft wird von der Europäischen Kommission koordiniert. Zum [...]

Verzeichnisse der reglementierten Berufe in den EU-Mitgliedstaaten, in Island, Norwegen, Liechtenstein und der Schweiz, die unter die neue Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen fallen, die seit dem 20. Oktober 2007 anzuwenden ist.

Rezension des ´´Bewerbungshandbuchs für Europa´´ der Autoren Dirk und Karsta Neuhaus (2004/2007).

Studierende können im Rahmen des ERASMUS-Programmes Praktika im Ausland absolvieren. Die Praktika können in Unternehmen oder anderen Einrichtungen stattfinden.

Die Mobilitätsberatung der hessischen Wirtschaft bietet Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Auszubildenden und Fachkräften Beratung und Förderung im Hinblick auf berufsbezogene Auslandsaufenthalte.

Die europäische Ausbildungsallianz wurde 2013 ins Leben gerufen. Sie soll zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit beitragen, indem sie in der gesamten EU die Qualität der Berufsbildung und das Angebot an Ausbildungsplätzen verbessert. Dazu soll eine breit angelegte Partnerschaft zwischen zentralen Akteuren aus der Arbeitswelt und dem Bildungswesen gebildet werden. [...]

Auf diesen Seiten informiert die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung über das auf sieben Jahre angelegte Programm der Europäischen Kommission. Besondere Schwerpunkte sind die Mobilität in der beruflichen Bildung "Lernen in Europa" und strategische Partnerschaften zur europäischen Zusammenarbeit.

Im Rahmen dieses Berichtes sollen unterschiedliche und ähnliche Begriffsverwendungen im europäischen Vergleich herausgearbeitet werden. Dabei soll vor allem den Definitionen der Begriffe Validierung, Akkreditierung, Valorisierung, Anerkennung, Homologation und Zertifizierung besondere Beachtung geschenkt werden. Eine einheitliche europäische Begriffsverwendung ist [...]

Das Netz der Europäischen Arbeitsverwaltungen (EURES) zielt darauf ab, die Freizügigkeit von Arbeitnehmern in den 17 Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums zu erleichtern. Zu den Partnern im Netz gehören die öffentlichen Arbeitsverwaltungen, Gewerkschaften und Arbeitgeberorganisationen. Die Partnerschaft wird von der Europäischen Kommission koordiniert. Zum [...]

Blick nach Deutschland

  1. Mobilität in der Beruflichen Bildung
  2. Anerkennung von beruflichen Abschlüssen: Anerkennungsverfahren. Anlaufstellen

__________________

Fragen und Antworten zum Thema “Anerkennung von Abschlüssen weltweit“

  1. Wiki-i