DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Initiativen in Bund und Ländern: Frühe Hilfen für Familien, Kinderschutz, soziale Warnsysteme

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Bund

Bundesinitiative Frühe Hilfen

http://www.fruehehilfen.de/bundesinitiative-fruehe-hilfen/

Die Bundesinitiative Frühe Hilfen unterstützt Bundesländer, Städte, Gemeinden und Landkreise in ihrem Engagement für die Frühen Hilfen. Bis Ende 2015 stellt der Bund dafür 177 Millionen Euro zusätzlich zu den bereits vorhandenen Angeboten vor Ort zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen regionale Netzwerke Frühe Hilfen gestärkt und der Einsatz von Familienhebammen bzw. [...] 

Nationales Zentrum Fruehe Hilfen

http://www.fruehehilfen.de

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) in Trägerschaft der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Deutschen Jugendinstituts e.V. wird seit März 2007, im Rahmen des Aktionsprogramms des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend betrieben. Das Zentrum unterstützt die Praxis dabei, Risiken früher und effektiver zu erkennen und adäquate Hilfen [...] 

Frühe Hilfen für Eltern und Kinder und soziale Frühwarnsysteme

http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/BMFSFJ/kinder-und-jugend,did=119200.html

Informationsseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Im Rahmen des im Koalitionsvertrag vereinbarten Programms von frühen Hilfen für gefährdete Kinder sollen soziale Frühwarnsysteme entwickelt werden, um den Schutzauftrag der staatlichen Gemeinschaft zu stärken. 
Dokument von: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Aktionsprogramm “Frühe Hilfen“: Expertise benennt Schwachstellen im Kinderschutz

http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/familie,did=115002.html

Mit dem Bundesprogramm “Frühe Hilfen für Eltern und Kinder und soziale Frühwarnsysteme“ soll der Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern wirksam vorgebeugt werden. Ziel ist es, Risiken für Kinder möglichst frühzeitig zu erkennen und die Erziehungskompetenz ihrer Eltern zu verbessern. Das 2007 neu eingerichtete Nationale Zentrum Frühe Hilfen bündelt die Erfahrungen und [...] 

aus den Ländern

Modellprojekte Frühe Hilfen in den Ländern

http://www.fruehehilfen.de/fruehe-hilfen/forschung/modellprojekte/?L=0%253

Um Frühe Hilfen als wirksame und präventive Unterstützungsangebote dauerhaft einzurichten, sind wissenschaftliche Erkenntnisse von großer Bedeutung. Daher wurden im Rahmen des Aktionsprogramms „Frühe Hilfen für Eltern und Kinder und Soziale Frühwarnsysteme“ in den Ländern Modellprojekte gefördert, um Erfahrung und Wissen über frühzeitige Unterstützungsangebote zu gewinnen. Das [...] 

Pro Kind Modellprojekt

http://www.stiftung-pro-kind.de/nano.cms/modellprojekt

Im Modellprojekt Pro Kind wurde von 2006 – 2011 in Niedersachsen, Bremen und Sachsen ein Hausbesuchsprogramm für finanziell und sozial belastete Schwangere erprobt. Speziell ausgebildete Familien­begleiterinnen besuchten die Familien vom zweiten Drittel der Schwangerschaft an bis zum zweiten Geburtstag der Kinder. Sie arbeiteten auf der Grundlage des in den USA bewährten [...] 

Baden-Württemberg

Modellprojekt: Guter Start ins Kinderleben

http://www.fruehehilfen.de/index.php?id=86

“Guter Start ins Kinderleben“ ist ein Modellprojekt der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Thüringen sowie des Bundesfamilienministeriums. Ziel des Projektes ist es, Eltern in besonderen Belastungs- und Risikosituationen möglichst früh zu unterstützen, um Überforderung in der Familie zu vermeiden. Damit soll Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern [...] 

E-Learning-Kurs „Frühe Hilfen und frühe Interventionen im Kinderschutz“

http://www.elearning-fruehehilfen.de/

Der E-Learning-Kurs vermittelt theoretisches und praktisches Wissen sowie umfassende Handlungskompetenzen im Bereich der Frühen Hilfen und im Kinderschutz. Der Kurs ist interdisziplinär angelegt und richtet sich an Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, dem Gesundheitswesen, der Frühförderung, der Schwangerenberatung, der Familiengerichtsbarkeit sowie an all diejenigen, [...] 

Das Projekt ´´Frühe Hilfen´´ in Karlsruhe

http://www.karlsruhe.de/b3/soziales/einrichtungen/fruehehilfen.de

Das Projekt wurde 2001 von einer Projektgruppe bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Psychologischen Beratungsstelle und des Psychosozialen Dienstes der Stadt Karlsruhe initiiert und ist seit 2005 in ein ständiges Angebot für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern übergegangen. Auf der Seite Informationen zu Projektzielen, Projektentwicklungen sowie Links, z.B zu [...] 

Hand ind Hand - Perinatales Präventionsprojekt im Rhein-Neckar Kreis

http://www.hand-in-hand-rheinneckar.de/

Das multiprofessionelle Kompetenznetz will psychisch belasteten und jugendlichen Müttern und deren Kindern nach der Geburt helfen. Das Netzwerk betreut den Rhein-Neckar Kreis. Es will ein nachhaltiges Angebot etablieren, zu dem auch Fortbildungen und Fachinformationen für relevante Berufsgruppen – wie Hebammen, Gynäkologen, Pädiater, Psychiater/Neurologen, Psychotherapeuten, [...] 

Bayern

Modellprojekt: Guter Start ins Kinderleben

http://www.fruehehilfen.de/index.php?id=86

“Guter Start ins Kinderleben“ ist ein Modellprojekt der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Thüringen sowie des Bundesfamilienministeriums. Ziel des Projektes ist es, Eltern in besonderen Belastungs- und Risikosituationen möglichst früh zu unterstützen, um Überforderung in der Familie zu vermeiden. Damit soll Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern [...] 

Berlin

Berliner ´´Hotline-Kinderschutz

http://www.berliner-notdienst-kinderschutz.de/

Am 2.05.2007 wurde die Berliner ´´Hotline-Kinderschutz´´ freigeschaltet. Sie ist eine Kontaktstelle für Berlinerinnen und Berliner, die Anzeichen von Vernachlässigung und Kindesmisshandlung wahrnehmen. Die zentrale Hotline ist angebunden beim Kindernotdienst im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Die Telefonnummer lautet 610066. Die Hotline ist rund um die Uhr von [...] 

Kinderschutznetzwerk Berlin

http://kinderschutznetzwerk-berlin.de

Anliegen der Website ist es, den Nutzerinnen und Nutzern schnell und direkt alle wichtigen Informationen über Prävention, Unterstützung und Angebote freier und öffentlicher Träger im Kinderschutz in Berlin aufzuzeigen, das heißt auch darüber zu informieren, welche Hilfe wird von welcher Stelle angeboten. Zahlreiche Materialien stehen zum Download zur Verfügung. 

Brandenburg

Fachstelle Kinderschutz im Land Brandenburg

http://www.fachstelle-kinderschutz.de

Die Fachstelle Kinderschutz im Land Brandenburg hat die Aufgabe, wesentliche Teile des Brandenburger Kinderschutz-Programms in die Praxis umsetzen. Mit ihrem Angebot richtet sich die Fachstelle an Träger, Institutionen und Fachkräfte nicht nur der Kinder- und Jugendhilfe in Brandenburg. 

Der Gelbe Ball

http://gelber-ball-kinderschutz.de/

Interview-Blog rund um die Kinderschutzarbeit im Land Brandenburg. Der Blog bietet einen Blick hinter die Kulissen. Menschen, die für den Kinderschutz arbeiten, werden vorgestellt – berufliche Biografie, persönliche Erfahrungen, tägliche Herausforderungen. 

Bremen

Kinderschutz und Prävention im Lande Bremen

http://www.soziales.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen69.c.8798.de

Zusammenstellung von Informationstexten zum Thema Kinderschutz und Prävention in Bremen, gegliedert nach folgenden Kategorien: Gremien, Gesetze/Programme/Maßnahmen sowie Qualitätsentwicklung und -sicherung. 
Dokument von: Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport Bremen

Hamburg

Kinderschutz in Hamburg

http://www.hamburg.de/kinderschutz/

Informationsseite rund um den Kinderschutz in Hamburg. Links u.a. zur Hamburger Kinderschutz-Hotline und zu Beratungsstellen. 

Hessen

“Frühe Hilfen und Kinderschutz“ in Hessen

https://soziales.hessen.de/familie-soziales/familie/fruehe-hilfen-und-kinderschutz

Informationen des Ministeriums für Soziales und Integration Hessens zum Kinderschutz in Hessen mit Verweisen auf die Informationsseite im Familienatlas "Frühe Hilfe". 

Mecklenburg-Vorpommern

Kinderschutz-Hotline für Mecklenburg-Vorpommern

http://www.regierung-mv.de/cms2/Regierungsportal_prod/Regierungsportal/de/sm/Aufgaben_und_Themen/Jugend_und_Familie/Referat_230_Familienpolitik/Kinderschutz-Hotline_0800_-_14_14_007_/index.jsp

Seit dem ersten Februar 2008 gibt es in Mecklenburg-Vorpommern eine landesweite Kinderschutz-Hotline. Unter der Telefonnummer 0800 - 14 14 007 können sich die Menschen rund um die Uhr an die Mitarbeiter der Hotline wenden. 
Dokument von: Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Fach- und Familieninformationssystem Frühe Hilfen Niedersachsen (FIS)

http://www.fruehe-hilfen-niedersachsen.de/

Die Internetdatenbank ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Niedersachsen im örtlichen Umkreis - für Kinder, Familien, Schwangere und für Fachkräfte aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Kultur, Soziales und Jugend. Träger und Verantwortliche von Angeboten Früher Hilfen in Niedersachsen können kostenfrei, tagesaktuell und überregional die eigenen Angebote im Web [...] 
Dokument von: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

``pro kind - Wir begleiten junge Familien``

http://www.stiftung-pro-kind.de

Das Modellprojekt (Niedersachsen) hat sich die Prävention familiärer und kindlicher Probleme, insbesondere die Verhinderung kindlicher Vernachlässigung und des Kindesmissbrauchs sowie die Förderung sozialer Integration zum Ziel gesetzt. Der Arbeit liegt das Konzept des Nurse-Family-Partnership-Programmes (NFP) zugrunde, das seit vielen Jahren in den USA erfolgreich praktiziert [...] 

Gewalt gegen Kinder: Leitfaden für Früherkennung, Handlungsmöglichkeiten und Kooperation in Niedersachsen

http://www.dksb-nds.de/images/web/Leitfaden_Gewalt%20Niedersachsen.pdf

Der Leitfaden stellt Grundlagen für das Fallmanagement in der Arztpraxis zusammen. Im Serviceteil werden Adressen regionaler und überrregionaler Einrichtungen sowie Ansprechpartner aufgelistet. 

Nordrhein-Westfalen

Soziales Frühwarnsystem - Frühe Hilfen für Familien

http://www.soziales-fruehwarnsystem.de

Informationen zum 2001-2004 vom Institut für Soziale Arbeit Münster (ISA), im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen durchgeführten Modellprojektes, das an sechs Standorten in NRW realisiert wurde. 

Frühe Hilfen: Prävention von Gewalt im Säuglingsalter

http://www.kinderschutzbund-aachen.de/fruehe-hilfen

Für die Frühen Hilfen haben sich zahlreiche Institutionen aus Gesundheitswesen und Jugendhilfe unter Federführung des Kinderschutzbundes Aachen zusammengeschlossen, um die Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten für junge / “frischgebackene“ Familien zu verbessern. Die zentrale Anlaufstelle Frühe Hilfen bietet: Beratung für Familien mit Säuglingen, Beratung für Fachkräfte, [...] 

Prävention von Vernachlässigung / Stärkung der Elternarbeit

http://www.kinderschutzbund-nrw.de/Projektintention2006.htm

Projekt des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband NRW e.V. im Rahmen des Sonderprogramms 2006 „Frühe Förderung von Kindern“. Die fünf Teilbereiche des Projektes mit Eltern, Erziehern und Lehrern werden vorgestellt. Kontaktinformationen zum Neztwerk. 

Soziales Frühwarnsystem in der Jugendhilfe

http://www.iaq.uni-due.de/projekt/iat/sofrueh2.php

Das Projekt (01.01.2004 - 31.08.2004) wurde im Rahmen eines Modellversuchs des Ministeriums für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des Landes Nordrhein-Westfalen (MFJFG) mit der Stadt Herne durchgeführt. Das Projekt zielte auf die Beschreibung und Analyse von Möglichkeiten und Defiziten sowie auf die Entwicklung von Maßnahmen für eine frühzeitige Erkennung und Bearbeitung [...] 

Rheinland-Pfalz

Modellprojekt: Guter Start ins Kinderleben

http://www.fruehehilfen.de/index.php?id=86

“Guter Start ins Kinderleben“ ist ein Modellprojekt der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Thüringen sowie des Bundesfamilienministeriums. Ziel des Projektes ist es, Eltern in besonderen Belastungs- und Risikosituationen möglichst früh zu unterstützen, um Überforderung in der Familie zu vermeiden. Damit soll Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern [...] 

Saarland

Früherkennungsuntersuchungen: Zentrale Screeningstelle im Saarland

http://www.saarland.de/17125.htm

Pressinformationen vom 07.02.2007 über das flächendeckende Screeningsystem zur Früheerkennung im Saarland, das ab April 2007 eingeführt wird. In einer zentralen Screeningstelle an der Universität des Saarlandes werden Daten zur Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen abgeglichen, um bei Fernbleiben das Gesundheits- bzw. Jugendamt einschalten zu können. 

Sachsen

Netzwerke für Kinderschutz Sachsen

http://www.netzwerke-fuer-kinderschutz-sachsen.de/

Die sächsische Landesregierung hat ein „Handlungskonzept für präventiven Kinderschutz“ entwickelt und fördert bis 2010 Netzwerkarbeit für Kinderschutz in allen sächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten. Das Landesprojekt bietet außerdem Qualifizierungen zur Entwicklung und Stärkung von Kompetenzen der interdisziplinären Netzwerkarbeit für Kinderschutz an. Die Website [...] 

Sachsen-Anhalt

Kinder- und Jugendschutz in Sachsen-Anhalt

http://www.ms.sachsen-anhalt.de/kinder-und-jugendliche/kinder-und-jugendschutz/kinder-und-jugendschutz/

Informationsseite des Ministeriums für Arbeit und Soziales in Sachsen-Anhalt. Es wird über Jugendmedienschutz, Suchtprävention, Prävention sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen sowie über das Angebot an Kinder- und Jugendtelefonen informiert. 
Dokument von: Ministerium für Arbeit und Soziales Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Kinderschutz in Schleswig-Holstein

http://www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/K/kinderschutz.html

Aktuelle Informationen, Rat und praktische Hilfen für Eltern, Fachkräfte und Interessierte rund um den Kinderschutz. Weiterführende Informationen zu Landesprogrammen und Fortbildung und Qualifikation zum Kinderschutz. 

Thüringen

Modellprojekt: Guter Start ins Kinderleben

http://www.fruehehilfen.de/index.php?id=86

“Guter Start ins Kinderleben“ ist ein Modellprojekt der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Thüringen sowie des Bundesfamilienministeriums. Ziel des Projektes ist es, Eltern in besonderen Belastungs- und Risikosituationen möglichst früh zu unterstützen, um Überforderung in der Familie zu vermeiden. Damit soll Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern [...] 

Thüringer Ambulanz für Kinderschutz am Universitätsklinikum Jena

http://www.uniklinikum-jena.de/Th%C3%BCringer_Ambulanz_f%C3%BCr_Kinderschutz_am_UKJ_gegr%C3%BCndet-highlight-taks.html

Am 01.06.2006 wurde die erste ärztliche Ambulanz für Kinderschutz in Thüringen am Universitätsklinikum Jena gegründet. Die Pressemitteilung stellt die Aufgaben der Ambulanz (TAKS) vor, die unter 03641/9322715 rund um die Uhr erreichbar ist. 

  nach oben

voelkerling@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen