DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Hochschulbau

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Anmerkungen:

"Mit der Föderalismusreform wurde die Gemeinschaftsaufgabe Hochschulbau einschließlich Hochschulmedizin zum 31. Dezember 2006 abgeschafft und der allgemeine Hochschulbau in die alleinige Zuständigkeit der Länder überführt. Bund und Länder haben gleichzeitig mit der Förderung überregional bedeutsamer Forschungsbauten einschließlich Großgeräten ein neues gemeinschaftlich finanziertes Instrument für Investitionen in den Hochschulsektor geschaffen (Art. 91b Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 GG)."
(Quelle: Wissenschaftsrat)
"Im Kontext der Diskussion über die Modernisierung der bundesstaatlichen Ordnung und die Entflechtung der Mischfinanzierungen bildete sich ein Konsens über die Abschaffung der Gemeinschaftsaufgabe Hochschulbau heraus. Die Regierungsfraktionen des Deutschen Bundestages haben im Koalitionsvertrag vom 11. November 2005 vereinbart, die Gemeinschaftsaufgabe Hochschulbau im Rahmen der Modernisierung der bundesstaatlichen Ordnung zum 31.12.2006 abzuschaffen. Das Hochschulbauförderungsgesetz soll danach bis zu diesem Datum fortgelten."

(Auszug aus dem 35. Rahmenplan für den Hochschulbau nach dem Hochschulbauförderungsgesetz 2006-2009 vom April 2006, S. 10)

Einrichtungen und Programme

Forschungsbauten an Hochschulen und Großgeräte - Förderung des Bundes

http://www.bmbf.de/de/16484.php

Die Bundesregierung fördert Forschungsbauten an Hochschulen und Großgeräte. Das Bundesland, das den Forschungsbau oder ein Großgerät plant und durchführt, beteiligt sich an der Finanzierung in derselben Höhe wie der Bund. Darüber hinaus erhalten die Bundesländer jährlich 695,3 Millionen Euro zur Kompensation des zum 31.12.2006 beendeten Hochschulbau-Förderungs-Gesetz. Diese [...] 
Dokument von: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Forschungsbauten und Großgeräte an Hochschulen - Förderung durch Bund und Länder

http://www.gwk-bonn.de/index.php?id=199

Bund und Länder fördern gemeinsam die Realisierung von großen Forschungsinvestitionsvorhaben an Hochschulen, die sich durch herausragende wissenschaftliche Qualität und nationale Bedeutung auszeichnen. Förderungsfähig sind für die Forschung benötigte, abgrenzbare und zusammenhängende Infrastrukturinvestitionen. Über die Förderung von Forschungsbauten und von besonders teuren [...] 
Dokument von: Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK)

Hochschulinvestitionen und Akkreditierung

http://www.wissenschaftsrat.de/arbeitsbereiche-arbeitsprogramm/hochschulinvestitionen-akkreditierung.html

Vorgestellt wird das Arbeitsprogramm des Wissenschaftsrates zu Hochschulinvestitionen respektive Akkreditierung. Nach Abschaffung der Gemeinschaftsaufgabe Hochschulbau zum Ende des Jahres 2006 wurde die Förderung von Forschungsbauten und Großgeräten zur Bund-Länder-Aufgabe. Aufgabe des Wissenschaftsrates ist es, Empfehlungen zur Förderung von solchen Vorhaben auszusprechen. [...] 
Dokument von: Wissenschaftsrat

Heureka - Hochschulbauprogramm Hessen

https://wissenschaft.hessen.de/sites/default/files/media/hmwk/hmwk_heureka_2016-04-19_v4-72dpi.pdf

Die Broschüre informiert über das hessische Hochschulbauprogramm, das 2007 aufgelegt und nun bis 2025 verlängert wurde. 
Dokument von: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Aus- und Neubau von Hochschulen - Nordrhein-Westfalen

http://www.wissenschaft.nrw.de/hochschule/finanzierung/hochschulbau/

Das Wissenschaftsministerium Nordrhein-Westfalen informiert über Maßnahmen zum Aus- und Neubau von Hochschulen. 
Dokument von: Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Gebäude- und Flächenmanagement: Modul BAU

https://www.his.de/produkte/gxqis/gebaeude-und-flaechenmanagement.html

Aufgabe der HIS Hochschul-Informations-System eG ist die Entwicklung von Software und die Bereitstellung entsprechender Dienstleistungen für die Hochschulverwaltungen. Vorgestellt wird das Modul BAU für Flächen- und Gebäudemanagement. Weiterführende Links informieren über Produktprofil, Betrieb, Support, Auslieferung, Entgelt, etc. 

HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V.
(HIS-HE)

http://www.his-he.de

Aufgabe des HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. ist es, die Hochschulen bei der Umsetzung und Erweiterung ihrer Planungs-, Steuerungs- und Organisationskompetenz durch Fach- und Prozessberatung zu unterstützen. Die Arbeitsschwerpunkte der Abteilung Hochschulentwicklung liegen in den Themenfeldern Hochschulorganisation, Hochschulinfrastruktur und Hochschulbau. 

Veröffentlichungen

Wissenschaftsrat: Veröffentlichungen

http://www.wissenschaftsrat.de/veroeffentlichungen/veroeffentlichungen-ab-1980/

Mit der Suchmaske lässt sich nach Veröffentlichungen des Wissenschaftsrates recherchieren. Mit der Auswahl “Hochschulinvestitionen“ im Feld “Sachgebiet“ finden sich Publikationen zur Förderung von Forschungsbauten (an Hochschulen). 
Dokument von: Wissenschaftsrat

Finanzierungsbedarf für den Bestandserhalt der Hochschulgebäude bis 2025

http://www.his-he.de/pdf/pub_fh/fh-201601.pdf

Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. legt mit seiner Publikation länderübergreifende Zahlen zum Finanzierungsbedarf sowie zu geplanten Mitteln für den Bestandserhalt der Hochschulgebäude in den nächsten Jahren vor. Ausgangspunkt für Daten, Methode und Prognose bildete die 2014 durchgeführte Erhebung zum Bau- und Instandsetzungsbedarf in den Universitäten 2008 – [...] 

Leitfaden zur Begutachtung von Forschungsbauten - gültig ab Förderphase 2016 -

http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/3782-14.pdf

Die Verfahrensgrundlagen zur Begutachtung von Forschungsbauten durch den Wissenschaftsrat wurden 2009 zu einem Leitfaden zusammengefasst und seitdem verschiedentlich überarbeitet. Der vorliegende Leitfaden gilt für die Förderphase ab 2016. 
Dokument von: Wissenschaftsrat

Leitfaden zur Begutachtung von Forschungsbauten - gültig ab Förderphase 2014 -

http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/2221-12.pdf

Die Verfahrensgrundlagen zur Begutachtung von Forschungsbauten durch den Wissenschaftsrat wurden 2009 zu einem Leitfaden zusammengefasst. Der 2012 überarbeitete Leitfaden gilt für die Förderphase ab 2014. 
Dokument von: Wissenschaftsrat

Künftiger Beitrag des Bundes zur Finanzierung der Hochschulen. Entschließung des 124. HRK-Senats am 11.6.2013

http://www.hrk.de/positionen/gesamtliste-beschluesse/position/?tx_szconvention_pi1[decision]=1022&cHash=88c0bcedef73681978abc6f48e60bc90

Entschließung des 124. HRK-Senats am 11. Juni 2013. Gegenstand der Entschließung sind mögliche Beteiligungen des Bundes an der Hochschulfinanzierung. Vorschläge betreffen: Mittel für zusätzliche Professuren, Vollkostenfinanzierung von Forschungsprojekten und eine verbesserte und gesicherte Baufinanzierung. 

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Förderung von Forschungsbauten an Hochschulen (2013)

http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/2222-12.pdf?PHPSESSID=86527c8681874276fb9af202bf1cd61c

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Förderung von Forschungsbauten an Hochschulen nach Art. einschließlich Großgeräten auf Basis von Art. 91 b Abs 1 Nr. 3 GG für die Förderphase 2013. (05/2012) 
Dokument von: Wissenschaftsrat

Verteilung der Zuständigkeiten des Liegenschaftsmanagements für die Universitäten in den Ländern. Sachstandsbericht

http://www.his-he.de/pdf/pub_fh/fh-201209.pdf

Das HIS:Forum 9|2012 Hochschule beleuchtet das Thema „Verteilung der Zuständigkeiten des Liegenschaftsmanagements für die Universitäten in den Ländern“. Der Sachstandsbericht stellt eine Bestandsaufnahme organisatorischer und verfahrensmäßiger Abläufe dar und stellt damit einen Aspekt zur aktuellen Situation des Bau-, Liegenschafts- und Gebäudemanagements in den [...] 

Bau- und Instandsetzungsbedarf in den Universitäten. Soll-Ist-Vergleich für den Zeitraum 2008 bis 2012

http://www.his-he.de/pdf/pub_fh/fh-201405.pdf

Der Arbeitskreis Hochschulbau (vormals Facility Management) der Universitätskanzler und -kanzlerinnen hat im Frühjahr 2013 gemeinsam mit der HIS-Hochschulentwicklung (HIS-HE) im DZHW ein Konzept für eine flächendeckende bundesweite Ermittlung des Bau- und Instandsetzungsbedarfs der Hochschulen erarbeitet. Das Konzept sieht vor, einem rechnerisch ermittelten Bedarf für Bau [...] 

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Förderung von Forschungsbauten an Hochschulen (2011)

http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/10072-10.pdf

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Förderung von Forschungsbauten an Hochschulen nach Art. einschließlich Großgeräten auf Basis von Art. 91 b Abs 1 Nr. 3 GG für die Förderphase 2011. (07/2010) 
Dokument von: Wissenschaftsrat

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Förderung von Forschungsbauten an Hochschulen (2010)

http://www.wissenschaftsrat.de/download/veroeffentlichungen/2000-2009/2009/11/9164-09.pdf

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Förderung von Forschungsbauten an Hochschulen nach Art. einschließlich Großgeräten auf Basis von Art. 91 b Abs 1 Nr. 3 GG für die Förderphase 2010. (05/2009) 
Dokument von: Wissenschaftsrat

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Förderung von Forschungsbauten an Hochschulen (2009)

http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/8618-08.pdf

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Förderung von Forschungsbauten an Hochschulen nach Art. einschließlich Großgeräten auf Basis von Art. 91 b Abs 1 Nr. 3 GG (07/2008) 
Dokument von: Wissenschaftsrat

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zu Anmeldungen der Länder zum Überleitungsverfahren von der Gemeinschaftsaufgabe Hochschulbau zur Förderung von Forschungsbauten

http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/7615-06.pdf

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zu Anmeldungen der Länder zum Überleitungsverfahren von der Gemeinschaftsaufgabe Hochschulbau zur Förderung von Forschungsbauten nach Art. 91 b Abs. 1 GG. (12/2006) 
Dokument von: Wissenschaftsrat

  nach oben

tilgner@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen