Suche

Sprachwechsel zur englischen Seite Eduserver
Erweiterte Suche

Inhalt

Berufsbildungssysteme


Länderübergreifend

"Despite the fact that today's young cohorts are smaller in number and better educated than their older counterparts, high youth unemployment remains a serious problem in many OECD countries. This reflects a variety of factors, including the relatively high proportion of young people leaving school without a basic educational qualification, the fact that skills acquired in [...]

This publication provides a basic analysis of data collected through the European Training Foundation's Key Indicators project. ... Part 1 of this publication provides a profile for each participant with background information and key statistics for interpreting the comparisons presented subsequently in the text. It also identifies the main aspects and trends in vocational [...]

Am Anfang des Beitrags stehen drei Fragen, die zur Klärung der (europaweiten) Einführung des Kompetenzbegriffs beitragen sollen: "Haben die Veränderungen in einigen Unternehmen eine neue Betrachtungsweise der Humanressourcen zur Folge ...? Ist ... das Auftauchen des Begriffes Kompetenz lediglich ein Ausdruck dieser Entwicklung ... ? Betrifft die Frage der [...]

Der Beitrag untersucht, wie sich die mittel- und osteuropäischen Länder den institutionellen und politischen Herausforderungen bei der Anpassung des Berufsbildungssystems an marktwirtschaftliche Bedingungen stellen. Beschrieben werden allgemeine Trends der Berufsbildungsreform, institutionelle Vereinbarungen zur Dezentralisierung der Entscheidungsprozesse und aktuelle [...]

Die Publikation dokumentiert Beiträge und Verlauf des 5. BIBB-Fachkongresses, der sich mit der Fragestellung befasste, welche Antworten die berufliche Bildung auf die drängenden Fragen der Gegenwart geben, welche zukunftsweisenden Perspektiven sie aufzeigen und welche innovativen Lösungskonzepte sie entwickeln muss. Zu Beginn des Kongresses wurden unter der Themenstellung [...]

"Looking at developments in other countries and at European level, this article outlines the objectives being pursued with the implementation of qualifications frameworks, what qualifications frameworks can do and possible approaches to them. Understood here as sets of skills, qualifications form the basic unit used in qualifications frameworks. Drawing on the examples [...]

"Der Forschungsbericht hat eine doppelte Zielsetzung. Zunächst skizziert er die wichtigsten nordamerikanischen Ansätze zum organisationalen und beruflichen Commitment und die Beziehung dieser beiden Konstrukte zueinander. Hierbei wird davon ausgegangen, dass beide Commitmentformen Parallelen in ihrer konzeptionellen Entwicklung aufweisen und dass die Konzeptionalisierung und [...]

"The EU experience with youth unemployment has changed over recent years with the launch and re-launch of the Lisbon Strategy and the Bologna process. A dramatic shift has taken place from the 1990s emphasis on labour market flexibility as a tool to abate youth long term unemployment to the more recent stress on the importance of increasing the human capital endowment via a [...]

Markante Merkmale und virulente Fragen der Berufsbildung in Deutschland werden skizziert und vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen der Gestaltung der Berufsbildung in den EU-Ländern sowie im Rahmen einer Europäischen Berufsbildungspolitik eingeordnet, wobei sich insbesondere der Blick auf die berufsbildenden Schulen richtet. Aus vergleichender Perspektive werden [...]

Ägypten; Äthiopien; Algerien; Angola; Argentinien; Australien; Bahamas; Bahrain; Bangladesch; Barbados; Belarus; Belgien; Belize; Benin; Bhutan; Botswana; Brasilien; Bulgarien; Burkina Faso; Burundi; Chile; China; Costa Rica; Dänemark; Deutschland; Dominikanische Republik; Ecuador; Eritrea; Estland; Finnland; Frankreich; Gabun; Gambia; Ghana; Guatemala; [...]


Dänemark

Der Beitrag stellt die Rahmenbedingungen und die Methoden der pädagogischen Innovation in der beruflichen Bildung in Dänemark dar. Der Schwerpunkt wird dabei auf die pädagogische Innovationsfähigkeit gelegt, insbesondere auf die Infrastruktur, die zur Unterstützung einer dynamischen Entwicklung geschaffen wurde. Es wird 1. auf die spezifisch nordische Tradition der [...]

"Im Jahre 1999 wurde das dänische Berufsbildungssystem für seine Innovationsähigkeit mit dem Carl Bertelsmann-Preis ausgezeichnet. Diese Fähigkeit zur Erneuerung ist fest in das Fundament des Systems eingebettet, welches sich auf vier Grundpfeiler stützt: lebenslange Bildung und Ausbildung für alle; das Prinzip der alternierenden Ausbildung, wodurch die Teilnehmer durch [...]


Estland

The 1990s were a very important period in Estonian history, bringing along many changes in the society, economy and social sphere, which have induced the need to further reorganise and develop the vocational education and training (VET) system. The objective of the VET system must be attractive, flexible, accessible, relevant, efficient and of high quality. In order to reach [...]

Der Beitrag gibt einen Einblick in die Entwicklungen der allgemeinen und beruflichen Bildung Estlands und informiert über das Projekt der EU zur Unterstützung der Reformprozesse in der beruflichen Bildung. Generelles Ziel des EU-Projektes ist die Entwicklung, Vorbereitung und Umstrukturierung des Humankapitals in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Es umfasst [...]


Frankreich

Das hierarchisch strukturierte Sekundarschulbildungssystem in Frankreich, das stark dualistisch angelegt ist, hat sich durch die Einführung des berufsorientierten Abiturs verändert. Diese Abiturform soll Schülern, die im allgemeinbildenden Schulzweig gescheitert sind, die Möglichkeit zur Fortsetzung oder zum Nachholen ihrer Ausbildung auf einem angeseheneren Bildungsweg [...]


Griechenland

Die Struktur der beruflichen Bildung und Ausbildung in Griechenland hat sich im Zuge der Reformen des letzten Jahrzehnts verändert: sie wird über die TEE (Berufsbildungseinrichtungen) angeboten, die zusammen mit dem allgemein bildenden Gesamtlyzeum die Sekundarstufe II bilden. In Griechenland ist die Berufsbildung auf Sekundarstufe nach wie vor eher "schulisch" geprägt. [...]


Irland

Der Beitrag vermittelt einen Einblick in das irische Berufsbildungssystem und den Kontext, in dem es sich entwickelt hat. Die irischen learning certificates (Sekundarabschlüsse), die bisher aus established leaving certificates (allgemeinbildend) und leaving certificates vocational programme (beruflich-technisch) bestanden, wurden um das learning certificate applied (LCA) [...]

"Nirgendwo in Europa war das Tempo des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandels in den vergangenen zehn Jahren höher als in Irland. In welchem Maße haben sich die Bildungs- und Berufsbildungsstrukturen verändert, um den Anforderungen dieses Wandels gerecht zu werden? In welchem Maße bildeten sie einen Faktor, der zur Ermöglichung des Wandels und der raschen [...]


Italien

"Das Berufsbildungssystem in Italien hat in den letzten Jahren eine wesentliche Erneuerung erfahren. Für alle Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren wurde zunächst eine (Aus)bildungspflicht eingeführt und in einem zweiten Schritt ein Anspruch auf und eine Pflicht zur Ausbildung anerkannt, damit sichergestellt ist, dass sie bei ihrem Eintritt in den Arbeitsmarkt angemessen [...]


Niederlande

Die Niederlande werden oft als eines der europäischen Länder bezeichnet, die die mit der Globalisierung verbundenen schwierigen Aufgaben äußerst erfolgreich bewältigt haben. Das niederländische Modell, bei dem sich Staat, Sozialpartner und andere Stellen gemeinsam um einen Konsens bemühen, hat zur Schaffung von Rahmenbedingungen geführt, die eine Flexibilisierung des [...]

Im Jahre 2000 wurde in Lissabon beschlossen, dass Europa zur dynamischsten und wettbewerbsfähigsten Region der Welt werden soll. Die niederländische Regierung reagierte auf diese Zielsetzung u.a. mit Investitionen in die berufliche Bildung. Die derzeitige niederländische Politik zur Stärkung der beruflichen Bildung zielt auf eine stärkere Harmonisierung der einzelnen [...]


Österreich

Die Situation auf dem Ausbildungsstellenmarkt verlangt nach Alternativen neben dem Dualen System, wie sie die beruflichen Vollzeitschulen darstellen könnten. Die Ursachen für deren Stagnation seit Jahren (17 Prozent eines Altersjahrgangs) sind hauptsächlich auf die wenig koordinierte Politik von Bund und Ländern zurückzuführen und in der Auffassung zu suchen, dass mit [...]

Die Publikation bietet einen Überblick über die Berufsbildung in Österreich. Sie ist in folgende Abschnitte gegliedert: 1. Allgemeiner politischer Kontext; 2. Politische Entwicklungen; 3. Institutioneller Rahmen; 4. Berufliche Erstausbildung; 5. Berufliche Weiterbildung; 6. Aus- und Weiterbildung der Lehrer/innen und Ausbilder/innen für die Berufsbildung; 7. [...]

Der Autor erklärt die Umrisse des Bildungswesens in Österreich und legt dabei die Betonung darauf, daß drei von vier möglichen "Bildungsstraßen" nach der Pflichtschule eine berufliche Bildung ermöglichen. Abschließend legt er die wichtigsten Erwartungen der österreichischen Industrie an die europäische Integration dar, wobei er unterstreicht, daß "(...) keine Vision, [...]

Der Erfolg des Wirtschaftsstandortes Österreichs ist maßgeblich mit der Qualifikation seiner Fachkräfte verknüpft. Die Grundlage dieses Know-hows wird in einem Bildungssystem gelegt, das Jugendlichen Perspektiven eröffnet, sich auch nach der Erstausbildung im Sinne des lebenslangen Lernens weiter zu qualifizieren und damit ihre Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten. [...]


Polen

In den 1990er Jahren wurden im polnischen Bildungsssystem Strukturreformen eingeleitet. Besondere Aufmerksamkeit gilt der strukturellen Diversifizierung des Systems, ein Ansatz, der zu einer Diversifizierung der Bildungsstufen und Abschlüsse führt und den Zugang der Jugendlichen zur Sekundar- und Hochschulbildung verbessert. Der Beitrag behandelt ausgewählte Aspekte der [...]


Rumänien

Eine der vielen Herausforderungen, denen sich das rumänische Bildungswesen in den letzten sog. Übergangsjahren stellen musste, ist die Umgestaltung eines zentralisierten, plangesteuerten Systems in ein flexibles, nachfrageorientiertes System. Zentrale Zielstellung war, die Beteiligung der verschiedenen Akteure (Sozialpartner) auf allen Stufen der beruflichen Bildung zu [...]


Russland

Die russische Regierung hat bislang in der Finanzierung der beruflichen Bildung eine wesentliche Rolle gespielt. Unter dem Druck der Finanzprobleme sucht sie nach Möglichkeiten, eine breitere Kostenteilung zu vereinbaren, insbesondere mit den Nutznießern der Ausbildung: Schülern und Arbeitgebern. Zudem bieten die derzeitigen Finanzierungsmodalitäten auf der Basis von [...]


Schweden

Mit dem Problem der Höherqualifizierung der Arbeitnehmerschaft sind die meisten hochentwickelten Industrieländer konfrontiert. (...) Die derzeitige Situation auf dem schwedischen Arbeitsmarkt erfordert zwingend eine Reform des gesamten Berufsbildungssystems. Schon in der Schule müssen die Grundlagen zum Weiterlernen während des Arbeitslebens vermittelt werden. (...) Durch [...]


Schweiz

Seit sich Bildung zu einem relativ eigenständigen Bereich ausdifferenziert hat, führt die Gesellschaft ein kontinuierliches Gespräch über Bildung und Schule, über deren Ziele, Praktiken und Organisationsweisen. Der vorliegende Bericht versteht sich als eine Wortmeldung im Rahmen dieses Gesprächs. Seinen Sinn und seine Bestimmung bezieht er daraus, dass er einerseits [...]

Wohl in kaum einem anderen Land ist das "duale System" beruflicher Bildung so stark verankert wie in der Schweiz. Immer noch absolvieren beinahe drei Viertel eines Jahrgangs eine berufliche Ausbildung, die schulisches und betriebliches Lernen kombiniert. Im Beitrag wird die international eher wenig bekannte schweizerische Berufsbildung in ihrer Entstehung dargestellt und [...]

Neuere Kosten-Nutzen-Analysen der betrieblichen Berufsausbildung in Schweizer Unternehmen zeigen, dass die meisten Auszubildenden ihre Ausbildungkosten durch den produktiven Beitrag ihrer Arbeit ausgleichen. Vor diesem Hintergrund wird untersucht, warum dennoch so wenige Unternehmen Ausbildungsplätze anbieten. Maximum-Likelihood-Modelle werden angewandt, um die Nettokosten [...]

"In diesem induktiven Beitrag sollen literaturgestützt relevante Eigenschaften örtlich und zeitlich differierender Bildungssysteme, sowie Eigenschaften von Bildung als (eigenlogisch operierendem) System identifiziert werden, denen ein Einfluss auf Übertrittsprozesse zwischen Schule und Beruf zugeschrieben werden kann. Gewichtet nach empirischer 'Beweislast' und ergänzt mit [...]


Slowenien

Der Artikel gibt einen Überblick über die Entwicklung der beruflichen Bildung in Slowenien in der Transformationsphase. Er erläutert, wie die berufliche Bildung, die traditionell im Rahmen der Lehre durchgeführt wird, nach und nach durch schulische Ausbildungsgänge ersetzt wurde, und welche Schwierigkeiten mit der Wiederbelebung der alternierenden Ausbildung verbunden [...]


Spanien

Diese Veröffentlichung beschreibt in knapper Form das Berufsbildungssystem in Spanien, das seit Beginn der neunziger Jahre von Grund auf reformiert wurde. Den einzelnen Subsystemen der Berufsbildung wird dabei besondere Aufmerksamkeit zuteil: der staatlich geregelten Berufsausbildung, in der das durch das Gesetz zur allgemeinen Neuordnung des Bildungswesens (LOGSE) [...]


Türkei

Die iMOVE Länderstudie zielt darauf, deutschen Weiterbildungsanbietern einen Einblick in den türkischen Weiterbildungsmarkt zu vermitteln. Sie benennt wichtige Rahmenbedingungen, auf deren Grundlage Unternehmen eine individuelle Markteintrittsstrategie entwickeln können. Angebot und Nachfrage nach Weiterbildung werden vor dem Hintergrund der Strukturen des Bildungssystems [...]

"Die tiefgreifende Umgestaltung des Berufsbildungssystems einerseits sowie die von der neoliberalen Politik angekurbelte Arbeitsmarktdynamik andererseits haben in Großbritannien seit etwa zehn Jahren dazu beigetragen, daß sich der Zugang zum Berufsleben für Jugendliche erheblich verändert hat. Obwohl im Vergleich zu anderen europäischen Ländern das Ausscheiden aus dem [...]


Vereinigtes Königreich

Mit der Gründung von Training and Enterprise Councils (TECs) und ihren Finanzierungsverfahren wurden in das englische und walisische Berufsbildungssystem marktwirtschaftliche Prinzipien eingeführt. Der besondere Schwerpunkt liegt auf zwei Formen der staatlich finanzierten Berufsbildung, nämlich der beruflichen Erstausbildung im Rahmen des Youth Training- und des Modern [...]

Forschungsmethode: deskriptive Studie. Waehrend der 80er Jahre wurde in Grossbritannien der Versuch begonnen, das Berufsbildungssystem unter der Praemisse eines kompetenzorientierten Ansatzes grundlegend neu zu gestalten. Durch die Einfuehrung Nationaler Berufsqualifikationen (NVQ) erfolgte eine radikale Neudefinition der Ausbildungsziele. Qualifikation wird definiert als eine [...]


Vereinigte Staaten

Anfang der 90er Jahre verlagerte die Bildungsreformbewegung in den Vereinigten Staaten ihren Schwerpunkt. Aufgrund der wirtschaftlichen Lage begann sie sich mehr auf die Berufsbildung und den Zusammenhang zwischen Bildung und wirtschaftlicher Wettbewerbsfähigkeit zu konzentrieren. Die Arbeitgeber benötigten qualifizierte Arbeitskräfte für die Umgestaltung ihrer [...]

Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum von 1973 bis 1990. Forschungsmethode: empirisch, Querschnitt, internationaler Vergleich, Kohortenanalyse, Panel. "Der Beitrag berichtet ueber die Ergebnisse einer vergleichenden Untersuchung des Uebergangsverhaltens deutscher und amerikanischer Jugendlicher von der Schule in den Beruf. Anhand repraesentativer Laengsschnittdaten [...]