DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Arbeitsmarkt für Absolventen mit Bachelor-Abschluss: (Presse-)Artikel

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Angebot und Nachfrage. Zur Akzeptanz von Bachelor und Master.

http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=493

In rund fünf Jahren muss das zweistufige System von Bachelor- und Masterstudiengängen flächendeckend stehen. Rasant wachsende Angebote und Studierendenzahlen belegen das gestiegene Tempo. Doch welche Kennziffern belegen Akzeptanz und Erfolg der neuen Abschlüsse? (01/2006) 

Bachelor? Den kennen wir nicht!

http://www.taz.de/pt/2004/06/30/a0226.nf/text.ges,1

Der Artikel befasst sich mit dem Thema Berufseinstieg für Hochschulabsolventen mit dem Abschluss Bachelor. (06/2004) 

Bachelor - “ein Pionier, kein Dünnbrettbohrer“

http://www.ingenieur.de/Arbeit-Beruf/Ausbildung-Studium/Bachelor-ein-Pionier-Duennbrettbohrer

Artikel zum Thema Berufseinstieg für Hochschulabsolventen mit dem Abschluss Bachelor, besonders in den Ingenieurwissenschaften. (08/2004) 

Wozu taugt ein Bachelor? Teil I Wert des Bachelor- und Masterstudiums für Wirtschaft und Gesellschaft

http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=332

Der 1. Teil des Artikel betrachtet die Einführung vor allem der Bachelor-Studiengänge in Hinblick auf Eintritt in das Berufsleben und Einordnung in den Arbeitsmarkt. Aspekte sind unter anderem Berufsbefähigung respektive Employability, Vereinheitlichung der Abschlüsse und Mobilität der Absolventen innerhalb Europas sowie die Praxisorientierung der Hochschulausbildung. (08/2004) 

Wozu taugt ein Bachelor? Teil II Wert des Bachelor- und Masterstudiums für Wirtschaft und Gesellschaft

http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=334

Schwerpunkt des 2. Teils des Artikels ist die (Streit-)Frage, ob die Einführung der Bachelor-Studiengänge zu einer ´´Kommerzialisierung höherer Bildung´´ und einer überstarken Anpassung an die Bedürfnisse der freien Wirtschaft führt. Verschiedene Positionen werden skizziert. Aspekte sind unter anderem die Selektion unter Anwärtern auf ein Masterstudium, der Vergleich von [...] 

  nach oben

tilgner@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen