DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Allgemeine Informationen zum Persönlichen Budget, Teilhabeplanung

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Danke, aber ich schau mich noch wo anders um! - Persönliches Budget in der Behindertenhilfe

http://bidok.uibk.ac.at/library/rudolph-budget.html

Eine Thematik, welche ganz unmittelbar ein Ausdruck der Wirksamkeit des Paradigmenwechsels ist, stellt die Einführung des Persönlichen Budgets in Deutschland dar. Ein Persönliches Budget ist ein regelmäßiger z.B. monatlich ausgezahlter Geldbetrag auf das persönliche Konto des Menschen mit Behinderung. Mit dem Geldbetrag kann dieser Mensch dann die Hilfeleistungen die er [...] 

Communicating self-determination: Freedom, authority, support and responsibility

http://bidok.uibk.ac.at/library/nerney-selbstbestimmung.html?hls=verbreiten

Selbstbestimmungsprojekte und Selbstbestimmungprinzipien bedingen Systemveränderungen, hierdurch entstehen Interessenskonflikte im gegenwärtigen Dienstleistungssystem der Behindertenhilfe, die der Einführung von Selbstbestimmung z.B. durch persönliche Budgets entgegenstehen. Der Autor führt ideale Standards für persönliche Budgets an. 

Das persönliche Budget ist die größte Chance aller Zeiten die Autonomie von Menschen mit Behinderung auszuweiten, wenn ...

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-33-05-jaehnert-budget.html

Der Autor geht der Frage nach, ob das persönliche Budget dazu beitragen kann, die Autonomie von Menschen mit Behinderungen zu stärken. 

Auf das Wunsch- und Wahlrecht kommt es an: Teilhabe sichern, Trennung ambulant / stationär überwinden

http://www.lebenshilfe.de/de/suche/index.php?listLink=1&ilspr=&searchTerm=Trennung-ambulant-stationaer-ueberwinden

Orientierungs- und Diskussionspapier aus der Arbeit der Fachausschüsse der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Auf der Basis der Diskussionsergebnisse in den Ausschüssen Offene Hilfen, Kindheit und Jugend, Wohnen und Arbeit ist ein Positionspapier entstanden, das die Entwicklung des Unterstützungsangebots von morgen beschreibt. 

Persönliches und trägerübergreifendes persönliches Budget

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-43-07-simon-budget.html

Trägerübergreifende Budgets, also Budgets, die Leistungen verschiedener Leistungsträger betreffen, sind bislang für den Bereich Arbeit eher selten; ebenso entsprechende Zielvereinbarungen. Sie bilden aber häufig erst die Grundlage, den Hilfebedarf auf der Grundlage des Wunsch- und Wahlrechts optimal abzudecken, wie in diesem Beitrag dargestellt wird. 

Informationen in leichter Sprache

Persönliches Budget - in leichter Sprache erklärt

http://www.lebenshilfe.de/de/in_leichter_sprache/mitreden/budget.php

Seit dem 1.Juli 2004 kann jeder Mensch mit Behinderung sein Persönliches Budget beantragen. Mit dem persönlichen Budget kann man Unterstützung selber einkaufen. Die Lebenshilfe informiert in leichter Sprache, was das Persönliche Budget ist und wie man es beantragen kann. 

Was ist ein persönliches Budget? In leichter Sprache erklärt

http://www.fk-reha.tu-dortmund.de/Soziologie/cms/de/forschung/Naehere_Infos_zu_Projekten/Projekt_PerLe_1/PB_leichte_Sprache.pdf

Im Rahmen des Projektes PerLe, Personenbezogene Unterstützung und Lebensqualität (Universität Dortmund) wurde eine Broschüre erstellt, die das Persönliche Budget in leichter Sprache erklärt. (pdf, 9 S.) Früher u.d.L.: http://www.behindertenbeauftragter-niedersachsen.de/budget_bblni/pics/Pers%C3%B6nliches_Budget.pdf 

  nach oben

dbs@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen