DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

100 Jahre Völkermord an den Armeniern

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Foto
Armenier werden im April 1915 in ein
Gefangengenlager geführt.
Im April 2015 jährte sich zum 100. Mal der Beginn des Genozids an den Armeniern im Osmanischen Reich. Auch das Deutsche Kaiserreich war in die Geschehnisse verwickelt: als Verbündeter des Osmanischen Reiches griff es zwar nicht aktiv in den Genozid ein, duldete jedoch die Ereignisse aus eigenen Interessen.
Mit der Verhaftung und Deportation von 280 armenischen Politikern, Journalisten und Schriftstellern am 24. April 1915 in Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, begann die systematische Vernichtung der Armenier, die nur wenige überlebten. Als Vorwand für den Genozid, dem innerhalb von nur zwei Jahren über eine Million Menschen zum Opfer fielen, diente eine angebliche armenische Verschwörung. In Wahrheit war jedoch ein ethnisch und religiös homogener türkischer Staat das Ziel.
Die Türkei verweigert den Angehörigen der Opfer bis zum heutigen Tage eine öffentliche Anerkennung des Genozids.

Genozid als Thema schulischen Unterrichts

https://www.bildung-lsa.de//bildungsland/landesinstitut_fuer_schulqualitaet_und_lehrerfort__und__weiterbildung_sachsen_anhalt__lisa_/publikationen.html?pubfilter[search]=genozid

In der Broschüre “Genozid als Thema schulischen Unterrichts“ werden anhand von wissenschaftlichen Beiträgen sowie Arbeitsmaterialien für den Unterricht verschiedene, ausgewählte Völkermorde - z.B. an den Herero in Deutsch-Südwestafrika, in Ruanda, im Kampuchea sowie im Osmanischen Reich vorgestellt. Die Broschüre richtet sich an Lehrkräfte des Landes Sachsen-Anhalt und eignet [...] 
Dokument von: Landesbildungsserver Sachsen-Anhalt

Der Völkermord an den Armeniern 1915 – 1917

https://www.planet-schule.de/wissenspool/menschenlandschaften/inhalt/hintergrund/voelkermord-an-den-armenien.html

Das Kurzdossier auf Planet Schule beschäftigt sich mit den “Geschehnissen von 1915“, der internationalen Debatte um den Begriff “Völkermord“, den Begriff “Völkermord“ als Kritik am Türkentum und den Beginn einer Aufarbeitung in der Türkei. 

100 Jahre Völkermord an den Armeniern - Herausforderung für den Geschichtsunterricht

http://historischdenken.hypotheses.org/2343

Das Portal bietet Hintergrundinformationen, Links zu Handreichungen für den Geschichtsunterricht, Quellen und vieles mehr zum Thema “Völkermord an den Armeniern“. 

Der Genozid an den Armeniern
Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung

http://www.bpb.de/internationales/europa/tuerkei/184983/genozid-an-den-armeniern

Wie viele Menschen dem Völkermord an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs zum Opfer fielen, ist bis heute nicht eindeutig geklärt - ebenso wenig ist der Genozid in der Türkei aufgearbeitet worden. Gegenstand kritischer Wissenschaft und zivilgesellschaftlicher Aufarbeitung wurden die Ereignisse der Jahre 1915 und 1916 in der Türkei erst in jüngster Zeit. 

Der Armenier-Komplex: Wann ist ein Genozid ein Genozid?

http://www.dw.de/der-armenier-komplex-wann-ist-ein-genozid-ein-genozid/a-18394100

Den "ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts" nennt Papst Franziskus die Massaker der Türken an den Armeniern - und bringt damit Ankara gegen sich auf. Wann ist ein Genozid ein Genozid? Der Streit ist neu entflammt. Der Artikel der Deutschen Welle bietet historische Hintergrundinformationen, einen Überblick auf die aktuelle politische Diskussion und Links zu [...] 

  nach oben

christina.koenig@fwu.de

 

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen